Wieder ein wahrer Tanzzauber

Zum 14. Mal bat die Tanzabteilung des TV Windecken am 25. April zum Frühlingsball in die Willi-Salzmann-Halle und bot den Gästen auch diesmal wieder einen wahren Tanzzauber.

Die Tanzkapelle Los Chiccos bat wie bereits zwei Jahre zuvor auf die Tanzfläche und sorgte mit einem Potpourri aus allen gängigen Standard- und lateinamerikanischen Tänzen für eine stets gefüllte Tanzfläche. Mit einem Langsamen Walzer ging es nach der Eröffnung des Balls durch die Vorsitzende des Gesamtvereins und dem Leiter der Tanzabteilung, Marion Koschel und Peter Gerlach, los. Es folgte Tanzrunde auf Tanzrunde mit jeweils drei Tänzen, die mit nur sehr kurzen Pausen unterbrochen wurden.

Dazwischen gab es zwei Showeinlagen: Zunächst zeigten die Maxi-Tanzmäuse der SKG Okarben ein Programm, das sie für ihr Haupteinsatzgebiet, die Faschingskampagne, eingeübt hatten. Mit ihrem Auftritt zum Thema „Game Boy“ stellten die 17 Frauen in bunten und abwechslungsreichen Kostümen unter Beweis, wie vielfältig und abwechslungsreich der Tanzsport ist. Großer, lang anhaltender Applaus und die gerne erfüllte Forderung nach einer Zugabe waren der verdiente Lohn.

Eine ganz anderes Spektrum des Tanzens deckte der zweite Show Act des Abends ab: Das Duo Anna-Maria und Achim Gerock aus Hünstetten tanzten zum Titel „Read all about it“ von Emeli Sandé  eine bezaubernde Choreografie mit dem Titel „Uncovered“. In einer begeisternden Mischung aus Tanz, Ballett und Akrobatik zogen die beiden, die seit 20 Jahren zusammen tanzen, die Zuschauer in ihren Bann.

Um Mitternacht wuchs die Spannung, als die fünf Preise für die kleine Tombola zur Verlosung kamen. Der Hauptgewinn ging an Ehepaar Roiner: Ein Wochenende in einem 5-Sterne-Hotel in der Eifel, gestiftet vom Reisebüro ReiseLand aus Nidderau. Auch die weiteren Preise von Werner Kern Tanzschuhe aus Hanau, dem Optikgeschäft Leibold sowie dem Hauptsponsor des Abends, Jalink Immobilien ebenfalls aus Nidderau, fanden ihre glücklichen Gewinner.

Um 1 Uhr ging in dem von einer Vereinsgruppe prächtig und frühlingshaft dekorierten Saal ein Ball zu Ende und die knapp 200 Gäste traten in der Gewissheit den Heimweg an, eine unvergleichliche und für Nidderau wieder einmal einzigartige Veranstaltung erlebt zu haben.

Quelle: www.tv-windecken.de & www.nidderzeitung.de